Anna und Marie

Das Angebot Anna und Marie wendet sich an Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 18 Jahren in schwierigen Lebenssituationen und stellt ihnen eine erwachsene Frau als Begleiterin zur Seite. Diese unterstützt, stärkt den Rücken, hilft dem Mädchen durch Zuhören und durch gemeinsames Aushalten mehr Selbstakzeptanz und Selbstvertrauen aufzubauen.

Zentrale Ziele des Projekts sind:

  • Befähigung von Mädchen, eine positive Identität zu entwickeln und ihr Leben eigenständig zu planen
  • Frauen durch Qualifizierung in die Lage zu versetzen, eine Atmosphäre zu schaffen, die es Mädchen in schwierigen Lebenssituationen ermöglicht, sich zu öffnen und die anstehenden Entwicklungsaufgaben selbstständig zu meistern
  • Konfliktlösungsmöglichkeiten zu lernen
  • die Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit zu stärken

Möglich sind persönliche, telefonische Kontakte oder Kontakte per Email. 

Das Projekt hat seinen Ursprung in den USA („Big Sister“ in Boston seit 1950). In Deutschland wurde es erstmals 2002 in Heilbronn umgesetzt und erhielt 2004 den Deutschen Präventionspreis. Im Jahr 2005 wurde das Projekt durch das Landesgesundheitsamt im Regierungspräsidium Stuttgart evaluiert. Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Baden-Württemberg e.V. hat dieses Angebot im Jahr 2007 übernommen und macht es seit dem durch seine Ortsverbände möglichst vielen Mädchen zugänglich. Jetzt auch in Reutlingen.